Startseite
  Über...
  Archiv
  Übrigens
  Augenblicke
  Konzertberichte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Last.fm
   flickrbum
   Frank Spilker Blog
   Vladis Blog
   Jörns Blog
   Hannis Blog
   Michis Blog





http://myblog.de/schnuerband

Gratis bloggen bei
myblog.de





der der sich sich dachte.

die erste halbe schulwoche ist nun um. gleich am montag wurde man morgens um halb sieben auf dem weg zur bushaltestelle vom regen überrascht. mit nasser hose in der schule sein ist das blödeste was es gibt, eigentlich. man kann sich dann überhaupt nicht mehr konzentrieren, weil man ständig dabei ist seine hose von der haut abzuziehen und zu sagen: "man ist das kalt heute".
auch am dienstag war es ähnlich. heute morgen hatte ich dann aber zum glück noch die zeit meine hose auf der heizung meines vaters zu trocknen.
ich merke nun richtig wie mich der israelaustausch aus der schulbahn geworfen hat. hanna geht es wohl genauso. in mathe am dienstag meinte sie nämlich, nachdem sie sich eine seite im mathebuch länger angesehen hatte: "welches thema haben wir nun eigentlich?".
der dauerhafte sturm hier bringt noch den zusätzlichen kick. man muss ziemlich aufpassen, dass man nicht in den kanal geweht wird oder irgendwelche äste oder stöcker auf den kopf bekommt.
nun gut.
einen geselligen abend wünsch ich,
lisa
1.11.06 17:51


Werbung


martini

morgen ist es wieder soweit. Es ist martini! wir sind schon seit ein paar tagen ziemlich am planen - als was wir uns diesmal verkleiden und welches lied wir singen wollen und so. wir haben uns nun für das kostüm "6-pack + 2 bieröffner" entschieden. sechs leute verkleiden sich als bierflaschen und ketten sich dann zusammen. die anderen beiden verkleiden sich als bieröffner und laufen so nebenher und wollen uns öffnen. es kann auch sein, dass nur eine den öffner spielt und die andere die biertrinkerin ist. das wird sich morgen noch alles entscheiden. ich werde mich aber als bierflasche verkleiden.
marke: "jever". ein lied haben wir uns auch schon zusammen gereimt. vielleicht hat marika ja lust, dass mal mit ihrer kamera aufzunehmen und dann gibts ein video + gesang. wär das nicht mal was?
unsere tour geht durch aurich. erst in der nachbarschaft von marika und dann zum kino, zur diskothek und in verschiedene kneipen. zum glück ist der nächste tag ein samstag!

so, bis demnächst. im moment passiert nichts spannendes in meinem leben.

lisa
9.11.06 17:37


gelungen in jeder linie

was ein abend und was eine nacht. zwischen 18 und 19 uhr trudelten wir alle bei marika ein und besprachen unser kostüm. marika und kristina hatten nicht emhr so lust auf bierflaschenkostüm. sie meiten es sei so unkreativ und so. ich war noch ziemlichb egeistert von der idee udn ließ mich davon nicht abbringen. janne und lara auch nicht. als anna und samira kamen, hat samira sich dann doch noch zu einem bieröffner verkleidet, obowhl sie erst so "schick" angezogen war. sie trug so eine legings mit riesen schlag. ziemlich scheiße sah das aus
so um 20 uhr gingen wir endlich los. erst mal zum warm trinken und üben durch die nachbarschaft von marika. sie waren alle begeistert von uns und lobten uns in jeder hinsicht. spitze.
nach der nachbarschaft ging es weiter richtung innenstadt. das kattul war unsere erste kneipe. dort bekamen wir schnaps und danach noch jever. das nur, weil wir 3 so toll als jeverflaschne verkleidet waren. ich muss zugeben, ich kam mir vor wie so eine 20 jährige die irgendwo bierdeckel zusammenfegen muss. dann so mit einem schild um wo drauf steht "depp". naja gut, bei uns stand ja "jever" - das war natürlich ein riesen pluspunkt.
danach ging es weiter durch alle möglichen kneipen in aurich. leider waren die leute alle von dem bremen vs. dortmund spiel so angelenkt, aber das klatschne ließen sie sich doch nicht nehmen und schütteten und großzügig die schnapsgläser voll. recht angetrunken ging es in so ein kleines restaurant "nuevo" bei meinem vater, bei dem wir auch gesungen haben, in de rnähe hinein. dort gab es tequila gold und das gab uns so den rest, dass wir danach unser leid nciht emrh vernünftig auf die reihe bekamen. ich verwechselte ständig unseren text mit dem original text...später im "knodsche huus" waren wir dann so betrunken, dass marika sagte: "komm, lass uns nochmal anfangen" der zweite versuch ging aber auch ziemlich in die hose.
nahc der kneipenrunde ging es zum dönerladen und dann zur polizei. der polizist hat uns gar nicht wirklich beachtet und ist gleich nahc dem lied auch zum telefon gegangen und aht telefoniert. wir mussten dann warten und redeten ziemlich laut über dinge die man eigentlich nicht in einer polizeiwache beredet. aber in dem moment merkten wir gar nciht, dass wir so unnormal laut sprachen. verrückt.
nun entschlossen wir uns in den carolinenhof zu gehen und dort im kino, dorfplatz und dinis singen.
auf dem weg dort hin kam uns eine mädelsgangsterclique entgegen die behaupteten, dass samira die mit einem feuerzeug abgeschmissen hätte :D ich fand das alles ziemlich affig und nahm sie gar nicht ernst. samira argumentierte dann mit "meine mutter schmeißt mich auch imemr mit feuerzeugen ab - deswegen mach ich das auch. daraufhin sagten die, die das so überhaupt nicht komisch fanden und kurz davor waren uns alle zu verprügeln: "wenn deine muddah dich mit fahrrad abwirft - wirfst du dann auch uns mit fahrrädern ab, ey?" sie fragten auch imemr wieder "ey man, wer hat das getan, ey!?". marika wollte darauf antworten und sie sagten nur imemr "halt die fresse, sag jetz, du schl****!!" (sie sprachen wirklich so!) irgendwann wurde anna das zu bunt und sie zog ihren hut vom kopf und wurde aggressiv. ich hatte darauf keinen bock und sagte nur so, nach meiner beurteilung in dem momentnicht wirklich laut: "wir sind doch eh schlauer als ihr". eigentlich wollte ich damit gar nichts erreichen, mir war das einfach nur zu blöd. danach lief ich mit janne und anna weiter, weil ich endlich weiter singen wollte. die mädels kamen natürlich hinterher und wollten mich verprügeln haben sie natürlich nicht gemacht, weiß auch nciht mehr warum sie es nicht getan haben. ich weiß nur, dass mir das zu affig war und ich denen das glaub ich auch ziemlich deutlich gemacht hab. deswegen waren die wohl auch so aggressiv. oh man ey. wie blöd kann man sein.
nach diesem ereignis gingen wir endlich in den warmen carolinenhof und sangen im kino und bekamen popcorn. danach auf den dorfplatz zum "havanna". dort sangen wir so schief und so textlich schwach wie noch nie. wir waren auch irgendwie nur noch vier leute und wurden auch nicht beachtet. danach meinte die frau hinter der bar, dass sie nur cola, fanta und sprite ausschenken dürfte. marika sagte dann aber, dass sie viel lieber ein wasser haben wolle. ich war da schon weg, weil irgendjemand gesagt hat: "komm wir gehen lieber". das sah ich als guten vorschlag.
zu guter letzt ging es dann ins dinis. der dinismensch, der das alles zu bestimmen hat mit freiem eintritt und so, war erst so gar nicht begeistert von unserem lied, aber als wir dann die textstelle "weil martiiiinii iiist" wiederholten und nett bzw. eher betrunken grinsten, wurde sein herz weich und er ließ uns rein. im dinis merkte man meienr meinung nach erst wie schlimm es um einen stand, da das flackernde licht, der qualm und die vielen menschen einen alle bedrängten. scheiß drauf.
da uns der dinismensch einen 18er-stempel aufstempelte, konnte wir ins roxxane und dort tanzen. das war auch mal schön da, aber nicht so gut, wie ich es mir vorgestellt hab. nun ja. es wurde immer später und janne schlief sogar einmal ein. auf einmal wollten alle los, aber ich eigentlich noch nicht. als ich später auf dem weg nahc hause war fiel mir auf der hälfte des weges ein, dass ich meine ganzen sachen noch bei marika liegen hab. ich wusste, dass sie böse sein wird, aber das war mir in diesem moment egal. ich lief also zu ihr und ich klopfte erbarmungslos gegen ihr fenster. sie machte mir dann im bademantel und super genervtem: "was sit los?", die tür auf. ich erklärte ihr meine situation und holte meine sachen.
um fünf, oder halb sechs, lag ich im bett und war sehr froh, dass ich im bett lag und nicht mehr in der kalten, regenerische nacht durch aurich spazieren musste. was war das ein verdammt toller abend! junge, junge!
ich bin heute trotz kopfschmerzen mit einem lächeln aufgewacht und hab es auch im laufe des tages nicht mehr verloren. auch grinste ich alle leute an die an mir vorbei gingen. oh yeah.

heute mittag fuhr ich dann nochmal zu marika und traf auch dort janne an, die ihre geldbörse abholen wollte. samira lag noch im bett und marika war immer noch im bademantel. sie meinte auch, dass sie heute morgen im bademantel aufgewacht sei. so ist das leben. ich musste ihnen dann erst mal so einiges erklären und wir alle hatten bauchschmerzen vor lachen.

macht es gute und habt einen schönen abend,
lisa

11.11.06 17:39


biologie

nachdem ich um zwanzig nahc sieben aus dme bus gestigen bin musste ich mich entscheiden. entweder lauf ich zu meinem vater und warte dort auf meinen bruder, der mir mein fahrrad von zu hause mitbringen wollte, weil er das gestern abend ja unbedingt mit nahc hause nehmen wollte, oder ich laufe direkt zu marika und versuche da mein glück mit dme fahrrad.
ich entschied mich für marika, denn auf meinen bruder ist nicht so viel verlass. wahrschienlich wär er viel zu spät gekommen und ich hätte dadurch zeit bei der biologie klausur verloren.
ich lief also zu marika und erfuhr da, dass es kein fahrrad mehr gibt. beide ersatzräder seien kaputt. dann dachte ich mir natürlich: "scheiße". das hieß nun zur schule laufen. marika entschlsos sich kurzerhand mit mir zu laufen, da sie mich auch nicht auf ihren gepäcktreger nehmen wollte, da ihr fahrrad so unstabil sei. wir hatten ja auch noch zwanzig minuten bis stundenbeginn. das schafft man eigentlich. also liefen wir in eilschritten los. bei jedem schritt hörte man meinen löffel in der brotdose und meine stifte in der dose klimpern. als wir bei hanna vorbeikamen, woltle ich dort nochmal mein glück versuchen und klingelte an ihrer tür, da die andere tür zu war. keiner machte auf. da dachte ich mir "komisch", denn hanna msus ja eigentlcih auch zur schule. da wir keine zeit hatten und darüber gedanken zu machen liefen wir weiter. kurz darauf holte andres, marikas bruder, uns ein. er war so gutherzig und nahm mich auf seinen gepäcktreger. von da an waren wir in windeseile in der schule. er fuhr auch echt verdammt schnell mit dem grund, dass er nicht zu spät kommen darf, da er dann einen euro in die politikkasse zahlen müsste, oder so. mir wars recht. ich durfte ja auch keines falls zu spät kommen, da ich biologie in den ersten beiden stunden schreiben würde. in der schule angekommen musste ich erst mal den raum suchen in dem wir schreiben würden. zum glück waren wir fünf minuten vor stundenbeginn da, so dass ich fast genau zum zweiten gong den raum fand und dann schließlich auf meinem platz saß. janne war auch schon da, aber keine spur von hanna. da dachte ich mir gleich wieder "komisch". aber das war nun nebensache, denn es ging gerade nur um biologie und in den folgenden ein einhalb stunden sowieso.
nun heißt es zum glück nicht mehr biologie. reichte auch vollkommen.

schöne grüße und so,
lisa

musiktipp: the fratellis

15.11.06 16:58


ein abend bei freunden

wir trafen uns bei linda. janne, kristina, marika und ich. wir wollten vorglühen und danach noch ins dinis. das vorglühen war auch unbestimtme zeit festgelegt, weil wir nicht so genau wussten, ob wir noch ins dinis gehen. langsam wurde es spät und usn packte der verlangen nach einem spaziergang zum ems-jade-kanal. dort verweilten wir ein wenig und spazierten wieder zurück. nachdem wir diesen spaziergang gemacht hatten, überkam uns die lsut aufs dinis. linda war zwar nciht so dafür, aber fuhr trotzdem mit. wir fuhren unnormal schnell und irgendwie ohne kontrolle und dann auch noch die ganze zeit am kanal. ist aber alles gut gegangen
um viertel vor zwölf waren wir im dinis und es war nicht so das wahre. irgendwie so öde und das flackernde licht und der qualm bekamen mir auf jedne fall nicht so gut. wir sind dann auch so wieder raus und haben hanna und halil auf dem dorfplatz bei der kneipe "charlie brown" gefunden. dann gabs erst mal glückwünsche für halil, denn der ist gestern 21 geworden.
nach gesprächen und einer menge spaß wollten wir unsere jacken aus dem dinis holen. der stempelprüfer am eingagn meinte aber, dass wir erst den perso holen müssten, um das zu tun. gegen die kann man echt nichts machen. diese stempelprüfer sind echt die blödesten überhaupt. wir dann nahc unten und den perso geholt und wieder rein. fünf minuten sind wir drin geblieben und dann war es halb eins. toll. wir gaben die hoffnung nicht auf und versuchten es im roxanne. dort kam ich auch hinein und war erst mal ziemlich glücklich erst als ich wieder ins dinis wollte und meinen stempel vorzeigen wollte, wurde mir bewusst, dass ich den stempel auf den alten stempel drauf stempeln gelassen hab. so ein scheiß. der typ schickte mich wieder raus und danach ging ich auch betrübt nach hause.
mitten in der nacht wachte ich von geschrei und beleidigungen auf. draußen vor der wohnung war ein typ, der, wie ich durch ein telefonat mitbekam, beklaut wurde. er drohte den dieben mit "ich stech euch ab!" und so. ich wahr richtig aufgeregt und konnte gar nicht mehr schlafen, was wohl auch an dme geschrei lag. erst war ich ziemlich genervt von dem ganzen unten auf der straße, aber dann merkte ich, dass es ja richtig interessant ist. irgendwann wurde es aber wieder ruhiger und ich schlief ein. um ca halb sieben uhr morgens gings dann weiter mit dem geschrei. diesmal schaute ich aus dem fenster und konnte den typen sogar zuordnen. ich hörte heraus, dass er sich sein geld von den dieben zurück erobert hat und das wahrscheinlich durch eine schlägerei. was man nicht alles in aurich erlebt. verrückt.




in einer halben stunde geht es auch schon wieder weiter. wir treffen uns dies mal bei mir und trinken die reste von gestern. eigentlcih müssen wir die noch von linda abholen, aber wer hat da bloß lust zu?...
heute darf es nicht zu spät werden, denn morgen ist volkstrauertag und deswegen sollen wir in der kirche über den israelaustausch berichten inkl. dem tag in bergen-belsen. hoffentlich wird das gut.

viele grüße,
lisa
18.11.06 20:10


eigentlich

eigentlich ist eigentlich überhaupt kein schönes wort. eigentlich hatten wir heute nämlich einen ganz anderen abendablauf geplant. erst wollten wir auf unsere klassenparty bei cathy gehen und danach ins limit fahren. doch nun hat sich alles gewendet. gestern erfuhren wir, dass die wintergartenwände von der familie cathy abgerissen wurden und somit die party erst mal nicht stattfinden kann, da es ja unheimlich zieht, wenn einfach mal so eine wand fehlt. eigentlich fand ich es gestern noch ganz gut, dass die party nicht stattfindet, da das mit dem limit sonst kanpp werden würde, aber nun, wo das limit auch noch flachfällt, wär diese party ja eine super sache gewesen. ja, also limit wird heute - wie gesagt - nun auch nichts mehr. keiner kann fahren und die busverbindungen sind mehr als mies. wurde nun erst mal verschoben auf einen anderen freitag.

heute wird es dann also wieder ein "normaler" freitag. wir treffen uns wahrschienlich wieder bei mir und gehen danach ins dinis. na dann... das kann ja toll werden. naja, ich lass mir die stimmung nicht vermiesen und mache somit nun erst mal etwas gegen meine kopfschmerzen. das training hab ich nun in der ganzen aufregung vergessen abzusagen. hoffentlich findet die trainerin das nicht so schlimm und so.
nun ja: einen schönen abend wünsche ich euch dann mal und trinkt nicht so viel :P

Lisa
24.11.06 16:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung