Startseite
  Über...
  Archiv
  Übrigens
  Augenblicke
  Konzertberichte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Last.fm
   flickrbum
   Frank Spilker Blog
   Vladis Blog
   Jörns Blog
   Hannis Blog
   Michis Blog





http://myblog.de/schnuerband

Gratis bloggen bei
myblog.de





schnaps und tomatensoße

gestern spitzenmäßige kneipentour durch aurich gemacht. erst spielten lara, anke, janne und ich bei mir mal wieder "circle of death" und dachten uns allerlei blöde regeln aus. davor kochten wir uns spaghetti mit tomatensoße.
so um kurz vor zehn kamen noch judith, linda und joni dazu, aber die hatten glaube ich nicht so lust auf trinkspiele. machte ja auch nichts, weil wir uns sowieso um zehn mit marika im hirschen treffen wollten. es wurde dann aber alles ein wenig später, aber halb so wild. wir trafen sie dort noch an und gingen zunächst in die brasserie, wo wir schnaps tranken und ein paar auch bier. da ich recht knapp bei kasse bin, bestellte ich mir schnaps, weil man an einem schnaps recht lange sitzen kann - auf jeden fall, wenn man das will und ich wollte es.
nach der brasserie ging es in die ewige lampe, aber die war so überfüllt, dass wir gleich wieder rausgingen und unser glück im kattul versuchten. da hatten wir glück und deswegen blieben wir dort auch recht lange. nach dem kattul ging es erst mal zur bank und danach wieder in die ewige lampe. da war es immer noch voll und der hausherr wollte keine unter 18 jährigen mehr reinlassen. er meinte, er würde nun um ein uhr hoch gehen und alle kontrollieren. der war schon total betrunken, aber blieb bei seinem wort. nach und nach kamen immer mehr leute aus der kneipe. nun ja, wir beratschlagten uns und kamen auf die idee auf den dorfplatz zu gehen. gesagt getan. judith und linda fuhren nach hause und lara, anke, judith, joni und ich gingen zu charlie brown, die kneipe, die sich auf dem dorfplatz befindet. da war es auch schon total leer, aber wir bekamen trotzdme noch zu trinken. nahc und nahc gingen alle leute weg und wir saßen später im halbdunklen da. ohne trinken und dazu warne wir alle ziemlich müde. ich schlug vor um drei uhr in den hirschen frühstücken zu gehen und das wollten wir dann sogar machen. nun leider hatte der hirsch nicht auf, obwohl ich das mit dme frühstück mal irgendwo aufgeschnappt hab. ich glaube sogar von kristina.
1.2.07 22:51


Werbung


1 2 3 ... 19!

schon wieder hat ein familienmitglied geburtstag. diesmal ist es mein anderer bruder, malte. herzlichen glückwunsch! ich hoffe wir werden deinen 19. geburtstag schön feiern und dir schmeckt der geburtstagskuchen - gut sieht er nämlich aus.

das stimmt außerordentlich und so.
2.2.07 13:25


aufregendes schulleben

heute zur vierten stunde zur schule und in der fünften und sechsten stunde bio gehabt. oh man. das ist ein lehrer.
das äußere erscheinugsbild ist eine vokuhila und das gesicht voller drei-tage-bart. dazu trägt er komische wollpullover und sieht sonst so aus wie ein alkoholabhängiger. seit diesem zweiten halbjahr haben wir ihn. davor hatten wir eine nette, sportliche, kleinere frau. voller elan und freude. dies ist nun also das totale gegenteil. daran muss man sich erst mal gewöhnen. das erscheinungsbild ist aber leider nicht das einzige. der lehrer redet immer ziemilich leise, ohne betonung und schluckt manchmal wörter in seinen drei-tage-bart. dazu hat er mich noch nie nach meinem namen gefragt und beachtet die zwei hinteren tische sowieso nur kaum. liegt aber auch wohl daran, dass wir die fragen nicht mitbekommen und somit nicht am unterricht mitwirken können.
manchmal stellt er auch fragen in den klassenraum, worauf er eigentlich nicht wirklich eine antwort erwartet, aber hanna antwortet immer auf die fragen und spricht dabei besonders deutlich. janne und ich spielen "kreuzkreis" auf dem schon zugeschriebenen tisch und ein tischnachbar regt sich die ganze zeit auf, dass er nichts versteht. verständlich ist das, ja.
es schneit. alles ist weiß. ein verspäteter, schöner winter.
macht es gut.
8.2.07 21:21


tatsächlich

kam mein bruder heute mit einer neuen tasse für mich herein spaziert. eine grüne tasse. oh, wie ich diese tasse, bzw. eher diesen becher, vermisst habe.
meine mutter hat den damaligen becher beim abwaschen herunter geworfen und der becher ist gnadenlos zersplittert. dabei war das mein eigener lieblingsbecher. nach diesem vorfall hatte ich nie einen festen becher. ich konnte also nie sagen "das ist doch aber mein becher". ich nahm immer die becher von meinem bruder und ihn hat das wohl ein bisschen gestört, denn sonst hätte er mir wohl keinen neuen gekauft.
ich bin sehr froh darüber. sowas ist goldwert.
haut rein!
14.2.07 23:16


Der Plan B

wurde umgesetzt. die ins limitfahrerin sagte ab und somit entschloss ich mich doch noch ins juz zu fahren.
als ich gerade über die ampel zur bushaltestelle wollte, hörte ich plötzlich meinen namen - der wurde aus einem auto rausgerufen. ich, recht verwundert und wusste auch nicht wer es ist, erkannte dann doch nach und nach, dass es till ist, der wohl einen hier in mittegroßefehn eingeladen hat, um dann nach aurich zu fahren. sie luden mich dann auch ein und somit war ich nullkommanichts in aurich und dann auch genauso schnell, wenn nicht sogar noch schneller, im juz. dort hieß es heute "plan b party - indie rock".
dort überraschte ich marika und judith, weil ich ihnen vorher sagte, dass ich nicht so bock auf juz hab, rechneten sie wohl nicht so wirklich mit mir.
um die uhrzeit war dort ziemlich wenig los, aber wir machten das beste draus und kickerten um die wette. marika vergaß mal wieder, dass es nur ein spiel ist und regte sich ununterbrochen über ein gegnerisches tor auf. sie meinte dann auch zu mir "oh lisa, es tut mir leid, dass du immer mit mir spielen musst.", oder so ähnlich. nach einer weile entdeckten wir, dass es auch eine spielkonsole gab und da waren wir dann natürlich auch gleich vertreten. wir spielten so alte catch-spiele und fieberten wiedermal ununterbrochen mit. das war herrlich. der eintritt war frei und jever kostete 1,50€. schöne preise und nette leute. der cousin von marika, eike, und die freunde, u.a. jano, waren auch da. wir gaben uns gegenseitig bier aus und und spielten weiter dieses catch-spiel. ich weiß gar nicht, wie das heißt. es war auf jeden fall eine sehr schlechte grafik und man schlug sich sehr unrealistisch. egal.
judith und helle gingen so um halb zwölf und marika so um eins. als sie los wollte hatte ich noch bier und meinte dann, dass ich es noch gemütlich auftrinken wolle. sie ging dann aber und ich aufs klo. nach einer halben stunde war dann aber auch allgemeine aufbruchstimmung und es wurde auch nur noch so rausschmeißmusik gespielt, demnach fuhr ich auch los und jano begleitete mich noch nach hause und fuhr dann wahrscheinlich auch nach hause.
alles in allem: sehr gelungener abend.
heute plagen mich komischerweise kopfschmerzen. ich muss wieder mehr obst essen, glaube ich.
haut rein!
18.2.07 15:00


kombi tüte

viel erlebt hab ich heute. erst spät musste ich zur schule, aber dafür hatte ich nachmittags noch zwei stunden deutsch.
nach der schule machte ich fotos für den reisepass und ging danach zur stadt aurich um den zu beantragen. leider hatte ich aber meine geburtsurkunde und meinen perso nicht dabei. total blöde. also ging ich wieder zurück und schaute mir voller langeweile "wonder boys" auf dvd an. nach den ersten fünf minuten fiel mir auf, dass der film echt spitze wird und sowieso schon ist. hiermit empfehle ich den film weiter! echt gut und das kann ich selten von filmen behaupten. ich konnte ihn leider nur zur hälfte schauen, weil ich dann zur fahrschule musste, um halb sechs. dort traf ich auch marika an und wir quatschten die ganze stunde und schrieben uns nachrichten auf den fahrschulbogen. man hat ja nichts besseres zu tun da. nach den ein einhalb stunden ging ich wieder zurück in die wallstraße und bemerkte, dass schlecker in fünf minuten zu macht und ich unbedingt noch schokoriegel brauche. also rannte ich los, denn es sind ja nur 40 m oder so - war trotzdem zu spät... die tür war schon zu. dann beschloss ich noch weiter "wonder boys" zu gucken. tat ich dann auch. bevor ich mich um kurz vor halb acht auf den weg zur bushaltestelle machte ging ich noch bei kochlöffel vorbei und kaufte mir eine kombi tüte (so chickendinger, pommes und remoulade).
echt nicht übel. diese tüte empfehle ich hiermit auch.
danach lief ich zum bus, aber der busfahrer meinte, dass ich mit pommes nicht reinkomm und ich solle die doch draußen aufessen. ich versuchte so schnell wie möglich so ganz viele pommes in meinem mund unterzubringen, aber letztendlich schaffte ich die ganze tüte nicht und musste den rest in den sprechenden mülleimer werfen. in einer weise schmiss ich die pommes deswegen gerne weg, weil die stimme macht einem so ein gutes gewissen. trotzdem schade.
mein wochenede wird sicherlich ein dr. knüller, das weiß ich nun schon. freitag wird toll und samstag auch und sonntag ja auch.
oh! schön!
22.2.07 21:30


morgenstund hat gold im mund

heißt es bei janne so schön und sie sagt auch immer, dass sie das so findet. da kann ich kein stück zustimmen. morgens ist sowieso mittags und dann wenn man mittags aufsteht, hat auch erst der abend gold im mund. wenn die morgenstund gold im mund haben soll, müsste man sich eigentlich so gegen neun einen wecker stellen und irgendwas produktives machen. sowas wie aufräumen oder hausaufgaben machen. ich sehe mich da eher als eine person an, die viel zu unkonsequent ist in solchen sachen. ich tue nichts lieber als am wochenende auszuschlafen und schlafe deswegen auch am liebsten zu hause und nicht bei freunden, weil da muss man dann immer morgens gold im mund haben.

bei einigen leuten denkt man, dass man ne menge gemeinsam hat, aber am ende stellt sich raus, dass das wohl überhaupt nicht wichtig ist. nun ja, was solls - es gibt bestimmt noch mehr, die tatort mögen und auch sonst so gut sind.
25.2.07 22:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung